Weihnachtspakete-Aktion 2018

Liebe Förderer und Unterstützer der Bad Salzufler Tafel!
Es ist schon wieder Weihnachten und wie in jedem Jahr möchten wir den Bedürftigen unserer Stadt eine Weihnachtsfreude bereiten. Wir bitten Sie also wieder um die Spende einer Weihnachtstüte oder Weihnachtskiste, gefüllt mit Lebensmitteln und leckeren weihnachtlichen Sachen. Stollen, Gebäck, Kaffee, Süssigkeiten für die Kinder, also alles was so zu Weihnachten gehört.
Wir in Bad Salzuflen versorgen eine hohe Anzahl von Bedürftigen, worunter auch viele Flüchtlingsfamilien sind. Damit auch jede Familie ein Paket erhalten kann, brauchen wir also viele davon. Dass hat bisher dank Ihrer Unterstützung gut geklappt.
 
Die Annahmetermine sind:
für Bad Salzuflen in der Oerlinghauser Strasse 26
am 13. und 14. Dezember 2018 von 8.00 bis 17.00 Uhr
 
für unsere Aussenstelle Leopoldshöhe-Asemissen
in der Asemisser Allee 3a - am 12. Dezember 2018
in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr.
Es gibt auch Kaffee und Kuchen!

 
Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung und wünschen allen gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Einkaufen und Gutes tun

Wer möchte die Bad Salzufler Tafel e.V. mit Geld unterstützen ohne zusätzlich etwas auszugeben!?

Dies ist möglich!

Die Bad Salzufler Tafel e.V. hat sich ab sofort bei smile.amazon.de registrieren lassen. Smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das Sie kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service. Wer also etwas bei Amazon bestellt, kann ab sofort auch bei smile.amazon.de bestellen und der Bad Salzufler Tafel e.V. werden 0.5% der Einkaufssumme gutgeschrieben!

Gehen Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf smile.amazon.de und geben Sie unter „Organisation suchen“ die „Bad Salzufler Tafel e.V.“ ein.

Recht herzlichen Dank!

NEU! Spenden via Paypal!

Sie können nun ganz komfortabel mit wenigen Klicks spenden!
Wenn Sie ein PayPal-Konto besitzen können Sie einfach auf den "Spenden"-Button rechts-oben klicken.
Wir freuen uns über jede Spende!

Grüne Abgeordnete besucht „Tafel“ für Oerlinghausen und Leopoldshöhe: „Armut kann jeden treffen“

Die  Ausgabestelle der „Tafel“ für Oerlinghausen und Leopoldshöhe versorgt rund 300 bedürftige Personen und 50 Familien regelmäßig mit günstigen Lebensmitteln. Dafür arbeiten Birgitt Psiorz und die weiteren Helferinnen und Helfer des Tafel Bad Salzuflen e.V. viele Stunden in der Woche. Wie genau der Alltag der Ehrenamtlichen aussieht, erfuhr  die Grüne Landtagsabgeordnete Manuela Grochowiak-Schmieding bei ihrem Besuch in Leopoldshöhe/Asemissen - und legte gleich mit Hand an.

„Es ist eine Schande, dass in unserem reichen Land Menschen auf Einrichtungen wie die „Tafel“ angewiesen sind,“ so Grochowiak-Schmieding. „Andererseits können wir als Gesellschaft das ehrenamtliche Wirken der vielen Helferinnen und Helfer gar nicht hoch genug schätzen.“

Viel der täglichen Arbeit der Helferinnen und Helfer bleibt auf den ersten Blick unsichtbar: Sie holen täglich Spenden von verschiedenen Lebensmittelmärkten und Bäckereien ab. Verderbliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse müssen sie anschließend sortieren und für die gesamte Ware für die Ausgabe vorbereiten. „Es ist beeindruckend wie viel Arbeit und Herzblut die Ehrenamtlichen in ihr Engagement stecken“, stellt Grochowiak-Schmieding fest. Neben der Vorbereitung der Ausgabe fallen auch Verwaltungsaufgaben an, etwa die Buchführung über Einnahmen und Ausgaben wie Miete und Transportkosten und die Ausgabe von „Tafelausweisen“, die der Verein Bedürftigen ausstellt. Für eine geringe Abgabe von zwei Euro pro Erwachsenem und 50 Cent pro Kind erhalten die Kundinnen und Kunden dann ihre Lebensmittel. Art und Menge ist abhängig vom Spendenaufkommen.

Genutzt wird das Angebot von Menschen aller Altersklassen und mit verschiedenen Lebensumständen: alleinerziehende Frauen, kinderreiche Familien, Erwerbstätige mit Niedriglohn, Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung oder Behinderung zu Sozialhilfeempfängerinnen geworden sind, Menschen mit Migrationshintergrund oder Rentnerinnen und Rentner deren Rente nicht reicht, um davon leben zu können.

„Die Ursachen für Armut sind uns bekannt“, erklärt Manuela Grochowiak-Schmieding.“Es sind ungleiche Bildungschancen, schlechte Entlohnung und Ausgrenzung wegen sozialem Status, kulturellem Hintergrund oder Behinderung. Es ist an der Zeit gegenzusteuern. Die Gesellschaft muss wieder zusammen rücken. Wir müssen aufeinander Rücksicht nehmen und füreinander Verantwortung zeigen“, so die Landtagsabgeordnete.

Die Sparkasse Lemgo hat uns auch eine großzügige Spende zukommen lassen die für die Bewältigung der täglichen Aufgaben und Tätigkeiten der Tafel dringend benötigt wird. Die Zahl unserer Kunden steigt täglich, wodurch wir auch dringend auf Geldspenden angewiesen sind. Nochmals herzlichen Dank an alle Spender, auch im Namen unserer Außenstelle Leopoldshöhe-Asemissen/Oerlinghausen!"

Kunstwerk der Malerin Margot Grabbe steht zur Veräußerung!

Das Kunstwerk der bekannten Malerin Margot Grabbe steht zum Verkauf!

Es wurde zu Gunsten der Tafel gespendet.

Bei Interesse können Sie sich gerne an die Bad Salzufler Tafel wenden.

Wir freuen uns über Angebote.

Maße: 60x80 cm

Sie sind Besucher Nummer

seit 23.09.2015